komplizenschaft

Grundschule Hoisbüttel

– Workshop mit Kindern über die emanzipatorische Kraft der Städte und die sie zu gestalten.

 

Wie wollen wir zukünftig zusammen leben? Diese Frage wird sich aktuell wieder vermehrt gestellt. Längst ist dies auch keine Frage mehr, die ausschließlich die großen städtebaulichen Disziplinen umtreibt. Die Städte werden immer dichter und wir als Bewohner*Innen sind am Zug diese zu gestalten. Bereits im Baukulturbericht 2014/15 war zu lesen, dass Baukulturelle Kompetenzen schon in Kindesalter geschult und gestärkt werden müssen um bei Beteiligungsprozessen an Bauaufgaben nicht weiterhin nur mit bildungsnahen älteren Bevölkerungsgruppen zu arbeiten. Wir würden hier weiter gehen und diese Dualität von Planer*Innen und Beteiligten brechen, wir brauchen eine kooperative Planung um eine Stadt für alle zu gestalten.

Im Rahmen eines halbjährigen Workshops mit Grundschulkindern wollen wir diesen nahe bringen und erfahrbar machen, dass Stadt und damit auch unser Zusammenleben in dieser gestaltet werden kann. Wir alle Produzieren täglich den Raum in dem wir leben.

 

   

IMG_9945

 

20170403_145345

 

IMG_9419

 

IMG_1124

 

IMG_4495